Infotag im Naturschutzgebiet „Quarzgrube Brenig“

Exkursionen im August & September

Sonntag, 05. August 2018 von 10:00 – 17:00 Uhr | Grünes C Bornheim

Jahrzehntelang war die Quarzsandgrube zwischen dem Roisdorfer „Heimatblick“ und Brenig ein Top-Thema. Geologisch ist sie hoch interessant, als Abbau­gebiet war sie umstritten, als geplante Mülldeponie erregte sie heftigen Protest und aus Sicht des Naturschutzes birgt sie viele Besonderheiten.

Der weiße Quarzsand sollte nach seiner Entdeckung zunächst im großen Stil abgebaut werden. Seit 2009 hat die Kreisgruppe des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) wesentlich daran mitgewirkt, dass große Flächenanteile für den Naturschutz erworben werden konnten. Zusammen mit weiteren Vereinen wurde ein Naturschutzkonzept für das Gelände entwickelt, ehemalige Freiflächen wurden zurückgewonnen und zahlreiche Gewässer für Wasservögel und Amphibien neu geschaffen. Die ersten Erfolge dieser Schutzmaßnahmen sind sichtbar. 2011 wurden die Vogelarten erfasst – für die stolze Zahl von 66 Vogelarten stellen die Grube und die angrenzenden Flächen Lebensraum und Rückzugsgebiet dar.

Die Quarzgrube liegt direkt am Fuß- und Radweg des „Grünen C“ – aus Naturschutzgründen ist die Quarzgrube normalerweise nicht zugänglich. Das eindrucksvolle Gebiet der Grube kann allerdings im Zuge von geführten Exkursionen sowie bei Pflegeeinsätzen betreten und erlebt werden.

Am Sonntag, den 05. August 2018 (weiterer Termin: 02. September 2018) ist das Naturschutzgebiet Quarzgrube-Brenig für Besucher geöffnet. Verschiedene Exkursionen bieten vertiefte Einblicke in das Schutzgebiet.

Bitte nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad anreisen!

> Termin: Sonntag, 05.08.2017, ab 10 Uhr
> Dauer der Exkursionen je ca. 1-2 Stunden
> Treffpunkt: Tor zur Quarzgrube, Neuweg in Bornheim-Botzdorf
> Leitung: Achim Baumgartner
, Telefon: 02241 1452000, Mail: info@bund-rsk.de

© Grünes C 2012