Grünes C Projektbaustein „Grünzug Rosenfeld“

Nominiert für den Husqvarna Förderwettbewerb

Die Stadt Bonn hat sich mit dem Projektbaustein „Grünzug Rosenfeld“ im Grünen C in Bonn Buschdorf – ein Mosaik aus landwirtschaftlichen Nutzflächen, Blühfeldern, Obstwiesen und verschiedenen Naherholungseinrichtungen – beim Husqvarna Förderwettbewerb beworben.

Der Wettbewerb wird durch Husqvarna und die Stiftung DIE GRÜNE STADT ausgelobt. Prämiert werden neue Konzepte zur Qualitätssicherung und -verbesserung des öffentlichen Grüns. Konkret geht es vor allem um eine stärkere Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten bei Planung und Anlage sowie Pflege von Grünanlagen.

Die  Bewerbung ist bereits unter den ersten zehn platziert und darf sich daher als „Nominiert für den Husqvarna Förderwettbewerb >Erfolgreiche Grünkonzepte in Städten<“ bezeichnen. Die Juryentscheidung zum Förderwettbewerb sowie die Preisverleihung findet auf der GaLaBau in Nürnberg am 14. September 2018 statt.

Mehr erfahren über den > Grünzug Rosenfeld

Über den Husqvarna Förderwettbewerb

WEIL ERFOLGREICHE GRÜNKONZEPTE VORBILDHAFT SIND

„Der Trend zur Urbanisierung hält an – mehr und mehr Menschen drängen in die Städte, der Bedarf nach Wohnraum wächst dementsprechend und damit einher geht eine zunehmende Konkurrenz um Flächen. Die notwendige Nachverdichtung erhöht den Druck auf sämtliche Freiräume in Städten – vielerorts stehen auch Grünflächen zur Disposition. In Zeiten knapper Budgets und vielfältiger Haushaltsengpässe sind Interessenkonflikte vorprogrammiert, denn Bürger und Kommunalverantwortliche wissen zwar um den Wert gepflegter Grünflächen, brauchen aber gute Argumente und schlüssige Konzepte, um Grünflächen nachhaltig zu sichern und weiterzuentwickeln. Genau darum geht es in diesem Wettbewerb ´Erfolgreiche Grünkonzepte in Städten`. Sehr gerne habe ich wieder die Schirmherrschaft übernommen. Bei der Preisverleihung zum ersten Wettbewerb 2016 war schon spürbar, dass wir mit der Suche nach erfolgreichen Grünkonzepten ein Thema angehen, das vielen Kommunen auf den Nägeln brennt. Ich hoffe, dass auch dieser zweite Wettbewerb, der sich noch stärker auf kommunale Projekte ausrichtet, auf reges Interesse stößt und viele gute Projekte öffentlich macht, die den Verantwortlichen in Städten und Gemeinden Anregungen bietet für ein nachhaltiges öffentliches Grün zum Wohle aller.“
Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg

WORUM ES GEHT

Viele Kommunen in Deutschland stehen vor erheblichen Haushaltsproblemen, die sich auch in den Etats für Grünflächen mit Einsparungen bei den Investitions- und Pflegekosten auswirken. Neue Konzepte sind gefragt, dabei geht es im Kern um Qualitätssicherung und -verbesserung des öffentlichen Grüns, konkret vor allem um eine stärkere Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten bei Planung und Anlage sowie Pflege der Anlagen. Der Husqvarna Förderwettbewerb sucht bundesweit innovative Konzepte und Strategien, die erfolgreich umgesetzt wurden. Nur realisierte Projekte sind im Wettbewerb zugelassen, auch finanzielle und organisatorische Angaben in der Bewerbung sind wesentlich für die Bewertung.

Alle Informationen zum Förderwettbewerb finden Sie unter: https://www.husqvarna-foerderwettbewerb2018.de/

© Grünes C 2012